"Sie kommt mit Sicherheit ..."

PlankenParty e.V.

 

Nächste Party: 11.08.2018

Axel Engelke

Nein, ganz bestimmt nicht, denn bald geht das brummen, surren und röhren der kleinen wie großen Moped’s wieder los. Wir waren eingeladen. Zur Verkehrsbesprechung am 13. Februar in Hameln. Teilnehmend bei diesen Treffen sind immer Vertreter von Polizei, Landkreis, Stadt, Straßenbauamt, Straßenmeisterei. Eingeladen werden aber auch Interessenvertreter, beispielsweise Schule, oder Kindergarten, wenn Straßen und Verkehrssituation hier zu Anlass geben. Am vergangenen Mittwoch waren wir eingeladen um mit zu diskutieren, wie eine Straße, die vor nicht all zu langer Zeit saniert wurde und jetzt viele Motorradfahrer anlockt, für Motorradfahrer sicherer zu machen. Denn, es gibt eine nicht geringe Zahl von Zweiradunfällen auf dieser Strecke, der Landesstraße L525. Es war ein sehr konstruktiver Tag mit Erstgespräch im Straßenverkehrsamt Hameln, dann direkt auf der Strecke. Wir sind den im Frage stehenden Bereich komplett abgegangen und haben einzelne Maßnahmen abgesprochen. So sollen in einer ersten Maßnahme ein Schutzplankenteil verlängert werden und dann mit einem Unterfahrschutz versehen werden. In anderen Bereichen der Strecke sollen Kurven mit Verdichtung der Leitmahle besser kenntlich gemacht werden. Es soll dann geschaut werden, wie die Maßnahmen den Unfallverlauf positiv beeinflussen und ob gegebenenfalls weitere Maßnahmen erforderlich sind. Alles in Allem ein sehr guter Tag für uns Motorradfahrer. Wir haben mit Behörde Kreis, Stadt, Gemeinde, Straßenbauamt, Straßenmeisterei und Polizei ein freundliches und in allen Belangen offenes, konstruktives Gespräch geführt und somit Sicherheit an die Straße gebracht. Vielen Dank!

…allen Freunden und Mitstreitern wünscht die PlankenParty besinnliche Festtage, gutes Essen, gutes Trinken, viel Zusammensein mit Familie und Freunden. Das Moped gut verpackt vor Salz und Schnee geschützt… Schnee :-)! Den Windgesichtern, die dennoch rollen, eine ruhige Hand, gute Handschuhe, ein Halstuch und des ihr keiner Schutzplanke zu Nahe kommt. Und falls doch, dann aber Euskirchen!

Wir sehen uns zur neuen Saison

hat mich ein Gespräch mit Herrn Weidig vom PS Speicher Einbeck. Seit längerem steht die PlankenParty im lockeren Kontakt mit dem PS Speicher. Mit Herrn Kloss mit Herrn Filies haben wir in der Vergangenheit gesprochen. Gemeinsamkeit, die Zweiradsicherheit! Herr Weidig, wiss. Mitarbeiter im Bereich Ausstellung & Pädagogik hatte ich genannt bekommen und prompt auch vor einiger Zeit angeschrieben. Nun, Anfang November stand nun endlich ein persönliches Gespräch auf dem Plan. Dieses Gespräch lässt sich schnell zusammenfassen mit den Worten, äußerst positiv! Es ist nichts in Stein gemeißelt, aber dennoch habe ich ein sehr gutes Gefühl, dass PS und Planke Gemeinsames auf die Beine und damit an die Straße bringen können…

…am gestrigen Abend 20. September wurde im PS Speicher der Gottesdienstpreis 2018 an den Motorradgottesdienst MOGO2017 „ich mach Station“ vergeben. Den Preis, eine Skulptur und 2500€ Preisgeld nahm Frau Hornung entgegen. Vom Beginn, der so köstlich amüsanten Begrüßung durch Herrn Lothar Meyer-Merthel, der Laudatio durch Superintendentin Leine-Solling Stephanie von Lingen, die Dankesworte Susanne Hornung. Immer lag ein Hauch Benzin in der Luft. Nicht eine Sekunde Langartmigkeit. Und der Ort. es kann kaum einen Besseren geben, als zu solch einem Anlass im PS Speicher zu sein. Perfekt! PlankenParty, die auch an dieser Verleihung teilnehmen durfte, ist stolz, dabei sein zu dürfen. Die PlankenParty soll einen Teil des Preisgeldes für seine Arbeit erhalten. Die PlankenParty sagt Danke! Ihr habt die Ehrung mehr als verdient.

siehe auch

Das war sie. Ein viertel Jahrhundert. Planke schräger fünfundzwanzig. Vom Beginn am Freitag mit dem Aufbau, bis Sonntag Nachmittag, dem Abfahren des Aggis, alles nur genial. Es hat großen Spaß gemacht. Wieder einmal Moped Nasen gesehen, die man lange nicht beieinander hatte. Benzingespräche, Lob für unsere Arbeit, Anregungen für die Zukunft. Alles in allem Mega rund der Abend. Jetzt geht es ans auseinander rechnen. Sobald der Gewinn ermittelt ist, geht es an die Planung, was wir machen werden. Danke an die unermüdlichen Helfer, danke an unsere treuen Gäste.

 

 

3. Einbecker MoGo

80 Motorräder parkten auf dem Marktplatz, der sonst Fußgängerzone ist, um den 3. Einbecker MoGo zu feiern. Auch viele nicht Zweirad fahrende Gemeindeglieder zog es zum Gottesdienst in die Marktkirche. So feierten 175 Menschen den Gottesdienst, gestaltet von Prädikantin Susanne Hornung unter Mitwirkung von Lektor Eckhard Blanke und dem Kirchenchor der ev.-luth. Kirchengemeinde Einbeck. Die Kollekte ist für die Plankenparty ( € 425.73) bestimmt, auch die Spendendosen für Kaffee und Kuchen sind gut gefüllt . Nach der Mittagspause startete die Ausfahrt in kleinen Gruppen über 60 km im Landkreis, bei etwas kühleren Temperaturen, als in den letzten Tagen ;). Zum Abschluss machten sich die Teilnehmer mit Reisesegen auf die Heimreise. Ein großer Dank an die ev.-luth. Kirchengemeinde, die für alle Genehmigungen sorgte und sie finanzierte.

Initiiert von Roy Kühne, MdB., machten Abgeordnete des deutschen Bundestages zum zweiten mal in diesem Jahr mit ihren Motorrädern Station in Einbeck. PlankenParty war eingeladen, die Biker zu begrüßen und durch das Programm zu begleiten.

 

Freitag, war die Begrüßung im Autohaus Leinetal. Benzin Gespräche, Touren, Technik, Wetter. Biker brauchen nicht viel, um sich zu verstehen. Viele, die uns und unsere Arbeit kannten, aber auch Lederbekleidete, die mit PlankenParty so gar nichts anfangen konnten, waren willkommene Gesprächspartner.

Aus der Runde heraus ging dann spontan ein Helm rum.  Zack, über 300€! Roy Kühne setzte noch einen drauf und rundete den Betrag großzügig auf 500€ auf. Vielen Dank! Vielen Dank auch Herrn Steve Wery, Geschäftsführer Autohaus Leinetal. Sein Mitarbeiter Alexander Altmann, Verantwortlich für den Bereich Zweirad, stellte uns einen hochwertigen Helm zum Versteigern zur Verfügung! Und Danke der Firma Rukka, die uns noch 2 Warnwesten übergab, die versteigert auch einiges wert sein werden!

Am Samstag dann, trotz NICHT BIKER IDEALWETTER, fuhren wir eine ausgeprägte Tour durch den Harz. Hier konnten wir an einigen Straßen auch den Unterfahrschtuz sehen. Bei Clausthal-Zellerfeld demonstrierten wir an einer Planke 10 m, die ungefähr von der Spende finanziert werden könnten.

PlankenParty sagt Danke

Ich schreibe nun hier und bin immer noch sehr berührt! Was soll ich schreiben, wie soll ich’s sagen. Wir bekommen eine Mail. Von Regina. „Liebes Team der PlankenParty. Ich habe eine Spende an Euren Verein…Ich hatte noch keinen Kontakt und würde gerne…“ Ich schreibe Regina an und bitte Sie, gerne einmal mit mir zu telefonieren. Was ich jetzt höre, fällt mir sehr schwer wiederzugeben. Maik, Ihr Mann, ist verstorben. Maik, vielen Bikern als Roadrunner bekannt. Wie viele tausend Kilometer hat er auf 2 Rädern abgespult? Wie viele Länder hat er besucht? Mit Regina und anderen Freunden. Eine eigene Community. Auf roadrunnerontour konnte man einen Teil der Reisen auf den Pisten dieser Erde lesen und miterleben. Roadrunner ist gestorben. Eine Tour, nicht in anderen Erdteilen. Nein, hier bei uns. Mecklenburgische Seenplatte in der Schwinzer Heide. Ein schönes Waldstück, gerade Strecke. Plötzlich wechselt Rotwild die Strecke. Ein Hirsch springt direkt in Maik’s Motorrad. Knall! Schlag! Schock! Regina und seine Freunde sind da. Reanimation. Weiter, weiter. Nicht aufhören, Nein. Nicht fassbar. Aber es geht nichts mehr. Im Krankenhaus verstirbt Maik. Regina erzählt mir von den Motorradtouren und ihrer beider Meinung. Wenn es wirklich mal so weit ist, dann soll Geld nicht im Kranz und Blumen versenkt werden. Nein, es soll ihrer Leidenschaft, dem Motorradfahren zugutekommen. Wie gern hätt‘ ich ihn kennengelernt! Regina, wie gerne hätten wir auf diese Spende verzichtet! Wir von der PlankenParty verneigen uns vor Dir und wünschen Dir viel Kraft! Vielen Dank Regina! Wir werden das Geld in Eurem Sinne verwenden! axl

Es hat 2 Wochen gedauert, diesen Beitrag zu erstellen, denn ich musste meine Gedanken erst einmal sortieren. Punkt Eins: Die PlankenParty 2017 war wieder einmal sehr schön. Alle Besucher waren gut drauf, haben gefeiert, was das Zeug hält und hatten gute Laune. Offizielle Gäste wie Polizei, Verkehrswacht, Landkreis oder Kirche, aber auch Gäste aus den Orten. Unsere Freunde, die Bikerfreunde aus Stadtoldendorf wie immer mit guter Laune! Aber das, was wir nicht ändern können, hat uns einen DICKEN Strich durch die Rechnung gemacht: DAS WETTER!!! Regen,

Regen und nochmal Regen. Ich habe so viele bekannte Gesichter Tage drauf getroffen, die sagten, wir wollten ja noch, aber das Wetter und und und… Die PlankenParty 2017 hatte Besucher. Nette Besucher. Die trotz Regen gute Laune hatten und gefeiert haben. Aber es waren nicht genug Besucher, um von dieser Party neue Projekte angehen zu können. Vielen Dank diesen Gästen, aber auch vielen Dank allen Helfern, die wiedermal alles gegeben haben, um diese Party schön zu machen. Da wurden Kabel gezogen, Planen gespannt, Getränketruhen gerückt und und und…. VIELEN DANK jedem Einzelnen! Wir wären aber nicht PlankenParty, wenn wir jetzt trauernd da sitzen würden und die PlankenParty, das Wetter, den Matsch, der Defekt eines Autos oder gar die matschigen Schuhe betrauern würden. Wir haben vor, den Unterfahrschutz im Bereich Rellihausen – Uslar am Neuen Teich anzubringen. Ich führe zur Zeit einige Gespräche und bin zuversichtlich, dieses Projekt auch noch umsetzen zu können! Wir werden berichten. Viele Grüße allen Bikern und Interessierten. //axl

 PlankenParty ist aktiv. Am 30. Juli der Motorradgottesdienst in Einbeck, jetzt konzentriert sich alles auf die bevorstehende PlankenParty, natürlich in Sievershausen. Getränke, Fleisch, Musik, usw usw.

 

 

Alles am Laufen. Petrus im Kontakt. Wir freuen uns schon mächtig!!!